Der Klosterguter Hof befindet sich seit Generationen in Familienbesitz. Seit Ende der 80er gibt es auf dem Hof Kühe.

Die biologische Landwirtschaft wurde seit 1995 ausgebaut.


Vor einigen Jahren haben sich Theodor und Frieda Degener mit ihren drei Kindern für die Weiterführung
des landwirtschaftlichen Teils des Hofes entschieden und bringen seitdem viele neue Ideen ein.

Seit April 2020 gibt es zum Beispiel die Solidarische Landwirtschaft Landwandel als gemeinschaftlichen und wirtschaftlichen Mit-Träger.

Im Sommer 2020 erfolgte die Hofübergabe an Theodor und Frieda Degener.

 

Neben Theo und Frieda arbeitet auf dem Hof noch ein großes Team in den Arbeitsbereichen Landwirtschaft, Käserei, Laden und Markt.

Außer dem Klosterguter bewirtschaften wir auch noch Waldflächen, den Ruheforst und sorgen teilweise für den Erhalt der denkmalgeschützten Gebäude des Hofes.

Hier gibt es einen Überblick über die gesamte Hofanlage